wie alles begann...

Der Turnverein existierte bereits seit 1886, aber Tennis?

En superjeile Zick

 

Im Frühjahr 1977 entstanden zum Erstaunen der Bergisch Neukirchener Bürger 4 Tennisplätze an der Wupperstalstraße.  Was war passiert? Mittlerweile hatten sich viele Mitglieder für Tennis interessiert und fragten im Vorstand nach. Der damalige Vorsitzende des Gesamtvereins Edwin Muszynski gründete eine Tennisabteilung, der zu Beginn immerhin schon 320 Mitglieder angehörten, von denen aber nur höchstens 50  Tennis spielen konnten.  Doch der Enthusiasmus war da. Also wurde ein Trainer eingestellt ( Kibry ) und es hieß üben, üben.

 

 

Leider standen aber keine Mittel für ein Vereinshaus zur Verfügung.  Wir mußten uns zuerst mit einem Bauwagen begnügen. Später steigerten wir uns zu einer Holzhütte, die uns von Herrn Karl Christian Gläser dankenswerter Weise überlassenen wurde.

 

 

In dieser Hütte, wie auch im alten Rathaus, im Saal der Stadthalle und im Jugendheim der Fußballer wurden unvergessliche Feste gefeiert... Die mit viel Vergnügen und gemeinschaftllichem Einsatz entworfene Dekoration begeisterte alle.

Herrscher der Hütte war der unvergessene Ludwig Kerzmann.

Im Sommer 1981 wurde dann auch der 5. Platz gebaut, der heutige Platz 1.

 

2006 erreichte die Tennisabteilung eine Hiobsbotschaft, die normalerweise das Aus bedeutet: der Grund und Boden, auf dem 4 Tennisplätze liegen, wurde verkauft und es wird ein Supermarkt darauf gebaut. Nach langen Verhandlungen mit der Stadt konnten auf Grundstücken hinter der Anlage neue Pläne gemacht und schließlich durch viel Eigenleistung der Tennisabteilung neue Tennisplätze gebaut werden.

Am Sonntag, den 22. Juni 2008 wurde ab 11.00 Uhr die Eröffnung der neuen Tennisplätze gefeiert.


Die Vorsitzenden

Der erste Abteilungsleiter der Tennisabt. war Willi Achtmann, allerdings nur kurze Zeit. Für 1 Jahr übernahm dann Klaus Seemann das Amt. Im folgte Robert Block, der die „wilde“ Startphase begleitete.

Im Jahre 1984 löste ihn Franz Reimus ab. Zu seiner Zeit wurde das Vereinshaus gebaut und man könnte die Zeit als Konsolidierungsphase bezeichnen.

Seit dem Frühjahr 1999 leitet der heutige Vorsitzende Peter Maubach die Geschicke der Abteilung. Diese Zeit ist von abnehmendem Interesse an Tennis geprägt und man leidet unter dem neuen Trendsport Golf. Dazu kam der Schock, dass wir die 4 Plätze an der Wuppertalstr. verloren haben und praktisch vor dem Aus standen.

Was bringt die Zukunft?

Stagnation? Aufbruch?